• 1

Planungsmittelfreigabe für die Walter Kolb Schule beschlossen.


Selbstverständlich werde der Neubau allen modernen pädagogischen Anforderungen genügen, nicht zuletzt dem problemlosen Ablauf eines Ganztagsbetriebs mit Essensversorgung und den benötigten Räumlichkeiten für die Ganztagsbetreuung und die Angebote der Jugendhilfe. „Wir sorgen dafür, dass alle Kinder und Jugendlichen in der Schule essen können, die Mensa wird also entsprechend groß geplant. Gemäß unseres neuen Planungsansatzes soll der große Raum aber nicht nur als Mensa, sondern auch für Veranstaltungen, Aufführungen und andere multifunktionale Nutzungen dienen“, erläutert die Dezernentin.
Der Stadtteil Unterliederbach ist in den vergangenen Jahren überproportional gewachsen und wird dies auf absehbare Zeit weiterhin tun. Der Schulträger ist insofern verpflichtet, die entsprechende Bildungs und Betreuungsinfrastruktur anzupassen. Neben den Baumaßnahmen an der Walter Kolb Schule bleibt der Neubau der Grundschule im Silogebiet und der Neubau der Grundschule an der Gotenstraße dringend notwendig, um alle Grundschulkinder zu versorgen.
„Erste Abstimmungen mit der Schulleitung zum pädagogischen Konzept haben schon stattgefunden, bald beginnt die Planungsphase Null“, so Sylvia Weber. Künftig werden die Familien in Unterliederbach eine vierzügige Grundschule, eine dreizügige Realschule und eine zweizügige Hauptschule unter dem Dach der Walter Kolb Schule vorfinden, mit genug Platz zum Lernen, für Sport und Ganztagsangebote, als Lebensort Schule, so wie wir ihn uns wünschen“.